3. griechisch-deutsches Lesefestival ging zu Ende

May 21, 2016 – Es ging leider zu Ende. Unser Lesefestival auf Kreta. Es war spannend und anregend und aufregend und lustig und interessant und noch vielen andere. Wer alles dabei war, aus welchen Büchern gelesen wurde, welche Neuvorstellungen dabei waren, sieht man alles auf diesen Festivalseiten https://lesefestivalkreta2016.wordpress.com/. Nicht nur Schreiber aus Griechenland und Deutschland konnten wir begrüssen. Diesmal waren wir internationaler und durften auch Autoren aus Bosnien, Aserbaidschan und Bulgarien begrüssen.

Nicht nur Bücher waren diesmal das Thema. Wir haben auch einen Ausflug in die Politik unternommen und uns die Frage gestellt, wie man in unserer heutigen unsicheren Welt wohl etwas für den Frieden tun kann. Speziell und gerade Künstler – egal, ob es sich dabei um schreibende, malende oder gestaltende handelt.

In diesem Sinne sind auch diesmal wieder Unterschriften zu unserer Weimarer Friedensdeklaration hinzugekommen. (übrigens, wer ebenfalls unterschreiben möchte, kann mir eine Nachricht senden, und ich werde ihn/sie dann in die Unterschriftenreihe aufnehmen).

Ebenfalls zum Thema passend hat uns Lucky – seinen richtigen Namen weiss ich bis heute noch nicht – durch seinen Geburtsort Azogyres geführt, der durch die 99 heiligen Väter bekannt und berühmt wurde. Viele Geschichten hat er uns erzählt, realistische un mystische, und bei manchen konnten wir es nicht so genau definieren. Ich bin mir jedoch sicher, die eine oder andere in einigen der nächsten Werke unserer Autoren zu finden.

Paleochora 2016 hat gehalten, was es versprochen hat. Ich glaube, alle Beteiligten sind stolz darauf und zufrieden mit dem Ergebnis.

Die uns zugesandten Bücher, die wir gegen Spende an interessierte Leser weitergegeben haben,  haben reges Interesse gefunden. Am letzten Veranstaltungstag hatten weniger als zehn noch keinen Abnehmer gefunden. Sie werden an unserem täglichen Treffpunkt im Kafenion Cosmogoneia im Bücherregal, das als zentrale Buchtauschbörse Paleochoras agiert, auf viele interessierte Leser warten.

Ich persönlich möchte mich hiermit bei allen Teilnehmern, Bucheinsendern, Vorlesern, Präsentatoren, Fotografen, Zuhörern und Lesern – sowie bei Radio Kreta für die Mitorganisation und Hilfe – recht herzlich bedanken.

Bis zum nächsten Mal. Eure Edit.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s