Meine Meinung zum BREXIT

British BulldogGestern abend hat sich also knapp mehr als die Hälfte eines Volkes entschieden, nicht mehr zu einem administrativen Koloss gehören zu wollen, der sich in den letzten Jahren insbesondere durch seine Steifigkeit, Unflexibilität und insbesondere sein stetig steigendes Demokratiedefizit ausgezeichnet hat.

2013 hatte die britische Regierung angekündigt, dass sie ein Referendum zu dieser Frage starten wollte. Seit 2013 also wusste man auch in Brüssel, dass es in irgendeiner Form wohl irgendeneinen Nachholbedarf gibt, den die derzeitige EU nicht erfüllt.  Hat sich während all dieser Zeit jemand an die europäische (Verzeihung EU-, Europa und EU sind und waren ja schon immer zwei paar Stiefel) Nase gefasst und sich gefragt: ‚was könne me denn da mache, dass es de Leit gefällt?‘  Denn wenn sich eine grosse Anzahl Menschen nicht mehr mit dem Koloss identifiziert, dann ist doch zumindest für diese etwas richtig schief gelaufen, oder?

Ansätze dieser Art habe ich nicht gefunden.  Selbstkritik gehört nicht zu den EU-Statuten. Statt dessen gibt und gab es – ausser der üblichen leeren Polemik – Anschuldigungen, Drohungen, Unverständnis, Schadenfreude, Boykotte, Überwachungen, noch mehr Überwachungen, noch weniger Rechte, noch … alles, was sich an Negativismen über so ein Volk ergiessen könnte, hat man über die Briten mit riesigen Kübeln wahrlich ausgeleert.  Wollte man doch mal sehen, ob man diese abtrünnigen Jungs nicht zur Räson bringen konnte. Immerhin hatte man ja drei Jahre Zeit.

Jetzt sind diese drei Jahre vorbei. Und die abtrünnigen Jungs haben sich keinen Schrecken einjagen lassen. Leider haben sie auch keine Alternativen gesehen. Die EU wurde in dieser Zeit nicht demokratischer, nicht menschlicher. Im Gegenteil, sie versuchte mehr und mehr ungewünschte Massnahmen durch die Schlünde ihrer Bürger zu stopfen. Und jetzt haben die Briten es wieder herausgewürgt.

Ich bin ja nicht unbedingt ein Anhänger der DIEM25 und halte die ganze Bewegung eher für eine egomanische Veranstaltung von Giannis. (Obwohl: der Kerl ist verdammt sexy und hat sicherlich Ahnung von Wirtschaft. Hätte man den mal gelassen…  hätte die ganze EU von profitieren können. Jetzt hat sie Diem25 als Gassenhauer). Aber mit einem hat Varoufakis sicherlich recht: wenn die EU sich nicht besinnt und demokratischer wird und ernsthaft beginnt statt Konzernen Menschen zu unterstützen, Kriege zu vermeiden statt sie zu beschwören, Schaden von ihren Völkern abzuwenden statt ihn über ihnen auszugiessen … dann werden vor dem Wort EXIT sicherlich noch andere Buchstaben zu stehen kommen.

Hätte ich selbst für einen BREXIT gestimmt?

Ich habe das Buch „2084 – Entopischer Dialog“ geschrieben. Über eine  Ewige Monitär Union…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s